Liebe Patientenbesitzer/innen,

als Tierarztpraxis sind auch wir ein Ort, an dem sich viele Menschen begegnen und sich das Coronavirus entsprechend leicht verbreiten kann. Um Sie und unsere Mitarbeiter vor einer Ansteckung zu schützen, aber natürlich auch um den Praxisbetrieb für Sie aufrecht erhalten zu können, werden wir ab sofort einiges an unserem Praxisablauf verändern müssen.

Die folgenden Maßnahmen bedeuten für Sie vielleicht ein paar Einschränkungen beim Tierarztbesuch, für uns sind sie dagegen die einzige Möglichkeit, unsere Praxis auch in Zeiten dieser Pandemie für Sie geöffnet zu halten. Wir bitten also nicht nur um Ihr Verständnis, sondern vor allen Dingen um Ihre Mitwirkung!

1. Ab jetzt nur noch mit Termin!

Um unser Wartezimmer möglichst begegnungsarm zu gestalten, stellen wir komplett auf Terminsprechstunde um und bitten Sie entsprechend, nicht ohne Termin in die Praxis zu kommen! Nur so können wir das Patientenaufkommen steuern. Selbstverständlich helfen wir Ihnen im Notfall auch ohne Termin – aber nicht ohne vorherige telefonische Ankündigung!

2. Nur ein Mensch pro Tier!

Um die Ansteckungsgefahr für Sie und uns so klein wie möglich zu halten, bitten wir Sie, allein mit Ihrem Tier in die Sprechstunde zu kommen! (Auch wenn wir uns immer freuen, wenn Ihre Kinder mit in die Praxis kommen und wir alle unsere Schulkinder zuhause haben, müssen wir Sie bitten, die Kinder nicht mit in die Praxis zu bringen.)

3. „Drive-In“ für Risikogruppen!

Sollten Sie bereits in häuslicher Quarantäne untergebracht sein, zu einer Risikogruppe gehören oder Grippeähnliche Symptome aufweisen, bitten wir Sie, Ihr Tier nur bei uns abzugeben. Wir werden Lösungen finden, Sie z.B. digital an der Behandlung Ihres Tieres teilhaben zu lassen.

4. Abstand halten!

Sie kennen uns vermutlich lang und gut genug, um zu wissen, dass uns dieser Teil besonders schwerfallen wird: Wir bitten um Distanz! Wir werden Ihnen weder die Hände schütteln noch Sie mit an den Behandlungstisch lassen – zu unserem gegenseitigen Schutz.

5. Hygienevorschriften beachten!

Wir bitten Sie, sich an die allgemeine Handhygiene zu halten und die Nies- und Hust-Etikette zu beachten. Wir werden Ihnen geeignete Desinfektionsmittel zur Verfügung stellen und bitten Sie, hiervon auch Gebrauch zu machen.

Diese Maßnahmen sollen helfen, unseren Praxisbetrieb und die Versorgung Ihrer Haustiere auch im Falle eines „Lock-Downs“ aufrecht erhalten zu können. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass wir diese Praxisregeln den Geschehnissen jeweils tagesaktuell anpassen müssen. Derzeit sehen wir uns noch in der Lage, die Komplettversorgung Ihrer Tiere übernehmen zu können, es ist jedoch nicht unwahrscheinlich, dass wir uns in Zukunft auf die Akutversorgung beschränken müssen. Wir werden Sie hier und bei Facebook auf dem Laufenden halten und stehen Ihnen natürlich auch unter 0221 552060 telefonisch zur Verfügung.
Wir hoffen auf Ihr Verständnis und wünschen Ihnen und Ihren Familien vor allen Dingen eins: Gesundheit!

Ihr Engelsteam